PC-Schulungen Individuell & Effizient
PC-Schulungen                                                    Individuell & Effizient

Vorträge/Workshops für Eltern und Erzieher

S. Hofschlaeger / pixelio.de

Virtuelle Kinderwelten

Was Kinder am Computer machen können, sollen, dürfen.

 

(Vortrag 90 Minuten / Seminar: 4 Abende à 120 Minuten mit Ausprobieren der Spiele und Surfen im Internet)

 

Welche Ernährung, welches Buch oder welcher Film für Kinder gut ist, darüber haben die meisten Eltern und Erzieher recht gute Kenntnisse. Aber darüber, was ihr Kind am Computer treibt oder wo es im Internet surft, darüber existieren oft nur sehr vage oder gar keine Vorstellungen. Dieses Nicht-Wissen verursacht Unsicherheit und Angst und als Folge davon werden oftmals Verbote ausgesprochen.

Doch Verbote sind keine Lösung, vielmehr ist es wichtig, dass Eltern und Erzieher sich selbst über die Computerwelt ihrer Kinder informieren.

In diesem Vortrag werden Spiele und Lern-Software für verschiedene Altersgruppen vorgestellt. Ebenso werden die Möglichkeiten und Grenzen für das Surfen im Internet behandelt.

Killerspiele im Internet

Neue Medien sind eine Herausforderung

 

(Vortrag 90 Minuten)

 

Für Kinder und Jugendliche ist die Nutzung des Computers längst eine Selbstverständlichkeit. Im Mittelpunkt ihres Interesses stehen vor allem Spiele und das Internet. Für viele Eltern und Erzieher ist das jedoch weitgehend eine fremde Welt und so bleiben die Kinder oft sich selbst überlassen. Das bedeutet, dass die Kinder gerade in einer sehr wichtigen Entwicklungsphase alleingelassen werden.

In diesem Vortrag geht es um die Faszination von Computern und Medienwelten und ihre Bedeutung für den Alltag der Kinder. Neben Kenntnissen über diese Welt der Kinder, steht die Frage, wie eine verantwortliche Begleitung aussehen kann. Denn auch am PC brauchen Kinder Erziehung mit festen Regeln und Werten.

Ran an die Maus

Was Kinder am Computer spielen und lernen können

Schwerpunkt: Computerspiele

(Vortrag 90 Minuten)

 

Kinder sind fasziniert von Computerspielen. Das Angebot auf dem Markt ist sicher unüberschaubar, doch das wenigste davon ist für Kinder geeignet. Trotzdem gibt es genug, was Kinder guten Gewissens am PC spielen und tun können.

Doch was ist ein "gutes Spiel", welche Software taugt wirklich zum "Lernen am Computer"?

Der Vortrag beschäftigt sich mit grundsätzlichen Kriterien und Entscheidungshilfen für Eltern und Erzieher. Es werden verschiedene Beispiele zu Einsatzmöglichkeiten für kindgemäße Spiele und Lern-Software vorgestellt.

Wer fürchtet sich vor dem Internet?

Wenn Kinder im weltweiten Netz zappen

Schwerpunkt: Gefahren im Internet

 

(Vortrag 90 Minuten / Workshop: 3 Abende à 120 Minuten)

 

Wer einmal die Türe zum Internet geöffnet hat, kann sich kaum der Faszination entziehen, ein Kind erst recht nicht. Aber auch im Internet lauern Gefahren: Anmacher in "Chatrooms", gewalttätige und pornografische Seiten, die ungewollt au dem Bildschirm erscheinen, genauso wie Abzocker und Illegale. Auch der Umgang mit sozialen Netzwerken wie Schüler-VZ oder Facebook will gelernt sein.

Dabei hat das Internet auch für Kinder allerhand Positives zu bieten. Wegschauen oder gar verbieten wären sicherlich die falschen Lösungsansätze.

Der Vortrag zeigt Probleme und Gefahren für Kinder im Internet auf und weist kindgemäße und pädagogische Wege durch den Online-Dschungel.

RainerSturm / pixelio.de

Hilfe mein Kind sitzt am Computer

Der Computer im Alltag des Kindes

 

(Vortrag: 90 Minuten, Workshop: 2 Abende à 120 Minuten)

 

Es ist sicher keine Lösung, den Kindern den Umgang mit dem Computer zu verbieten. Eltern und Erzieher fühlen sich jedoch oft sehr unsicher, wenn ihr Kind am Computer sitzt: "Was kann ich meinem Kind erlauben?", "Wann und wie lange darf der PC an sein?" und vor allem "Was, wenn mein Kind mich austrickst?"

Der Vortrag beschäftigt sich mit dem Dreiecksverhältnis "Kinder-Eltern-Compur". Er zeigt auf, wie Eltern ihre Kinder am PC verantwortlich begleiten können. Eltern und Erzieher lernen die Chancen des Computers für ihre Kinder kennen, gleichzeitig werden jedoch auch die Grenzen sowie die angemessenen Reaktionen vorgestellt.

S. Hofschlaeger / pixelio.de

Kinder surfen im Internet

Ein kleines 1x1 für Eltern und Erzieher

 

(Vortrag: 90 Minuten)

 

Inhalt des Vortrages:

  • Ursprung des Internets
  • Kinder im Internet
  • Sicherheit im Internet für Kinder in jedem Alter
  • Wichtige und interessante Internetadressen
  • Internet als schier unerschöpfliche Wissensquelle
  • Kritischer Umgang mit Internetinhalten
  • u.v.m.

Das Internet als Chance

 

Vortrag: 90 Minuten

 

"Wenn Sie alles noch einmal nachlesen oder hören wollen, können Sie das im Internet auf unserer Seite "www.... de" tun und sich weiter Informationen herunternladen."

Diesen Satz kennen Sie bestimmt. Wenn Sie fernsehen, Radio hören oder Zeitung lesen, überall begegnet Ihnen das Internet. Es ist allgegenwärtig und aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken, ob uns das nun ärgert oder freut.

Das Internet bietet gerade älteren Menschen sehr viele Möglichkeiten. Dieser Vortrag zeigt Ihnen, wie das Intrnet Ihren Lebensalltag bereichern und erleichtern kann, klärt Sie über Ihre Rechte auf und gibt Ihnen nützliche Tipps und Hinweise.